Wir verwenden Cookies zur Optimierung unserer Website.

Daniela Weber

Erfolgreiche Bilanzbuchhalterin bei UNICONSULT

Kein Tag wie der andere

Wir trafen die junge Oberösterreicherin zum Gespräch über einen Beruf mit viel Abwechslung und was ihre Hobbies mit UNICONSULT zu tun haben.

Liebe Daniela, vielleicht magst du dich ganz kurz vorstellen.

Mein Name ist Daniela Weber, ich bin 26 Jahre alt, wohne in Taufkirchen an der Pram und bin Bilanzbuchhalterin am Standort in Ried im Innkreis.

Seit wann bist du bei UNICONSULT und wie kamst du zu uns?

Gemeinsam mit Mag. Roman Simmer als neuer Partner wurden damals auch meine Kolleginnen und ich vor ca. 2 Jahren ein Teil des UNICONSULT-Teams.

Wie sieht (d)ein Tag bei UNICONSULT aus?

Zum Großteil erstelle ich Bilanzen, Steuererklärungen und arbeite an unserem Projekt zur Digitalisierung. Arbeitstechnisch ist kein Tag wie der andere - so wie jeder Klient für sich individuell ist, so ist es meist auch mein Arbeitsalltag. Eine fixe Konstante ist der Kaffee als Start, während ich grob meinen Arbeitstag plane und meine Mails beantworte.

Welche Ausbildung hast du?

Nach der Matura an der Handelsakademie habe ich mich nebenberuflich zur Bilanzbuchhalterin weitergebildet.

Welche Bereiche deiner Ausbildung sind essentiell für deinen Arbeitsalltag?

Das fachliche Know-How im Bereich Bilanzierung stellt natürlich das Fundament meiner Arbeit dar, doch auch eine eigenverantwortliche, strukturierte Arbeitsweise ist täglich gefragt.

Inwiefern hilft dir UNICONSULT als Arbeitgeber bei deiner Weiterentwicklung?

Es wird Wert sowohl auf fachliche als auch persönliche Entfaltung gelegt. Potential wird erkannt und durch flexible Arbeitszeiten, selbständige Arbeitseinteilung und Weiterbildungen bestmöglich unterstützt.

Unsere Branche unterliegt der ständigen Veränderung, daher ist es notwendig, in Bewegung zu bleiben.

Wie wichtig ist es für deinen Beruf, am Puls der Zeit zu bleiben? Welche Möglichkeiten bietet dir UNICONSULT?

Auch unsere Branche unterliegt der Veränderung, daher ist es notwendig, in Bewegung zu bleiben. Uniconsult als zukunftsorientiertes Unternehmen legt daher neben fachlichen Weiterbildungen bereits auch Schwerpunkte auf Digitalisierung und technische Optimierung.

Hast du Hobbies, die zum Ausgleich betreibst?

Ich bin gerne in der Natur, lese viel und beschäftige mich mit Mentaltraining.

Welche Gemeinsamkeiten gibt es zwischen Mentaltraining und deinem Job?

Gerade für Veränderung und Wachstum gilt es Strukturen und Zusammenhänge zu erkennen, Prozesse zu hinterfragen, Potential effektiv zu nutzen sowie gesetzte Ziele dann auch umzusetzen – egal ob als Privatperson oder im Unternehmen.

Artikel-Bild zu diesem Artikel der Uniconsult Steuerberatung

Welche Bereiche deiner Tätigkeit findest du besonders spannend?

Die praktische Umsetzung von theoretischem Wissen sowie eigene Arbeits- und Zeiteinteilung machen jeden Tag abwechslungsreich. Im Bereich Digitalisierung erfordert die bestmögliche Umsetzung noch viel Testen und gemeinsames Überlegen - hier kann man sich mit kreativen Lösungen austoben und Prozesse sowohl für Klienten als auch KollegInnen erleichtern.

Viele denken, der Beruf einer Bilanzbuchhalterin ist trocken und haben wohl ein angestaubtes Bild. Was entgegnest du dann?

Viele haben aus der Schulzeit noch den Eindruck, dass wir den ganzen Tag händisch Buchungssätze aufschreiben, die Arbeit sehr eintönig ist, erkennen hinter den Zahlen oft keine größeren Zusammenhänge und finden diesen Berufszweig dann natürlich langweilig. Mit dem heutigen Stand der Technik sehen die Arbeitsabläufe in der Praxis natürlich ganz anders aus als in der Schule. Hat man Interesse an Arbeiten mit Zahlen bietet dieses Berufsfeld ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet, bei dem man sehr viel lernen und sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen kann. Zudem bekommt man Einblicke in die unterschiedlichsten Branchen und kann Unternehmen beim Wachsen begleiten.

Zum Abschluss – UNICONSULT in vier Worten?

Kompetenz, Innovation, Wertschätzung, Menschlichkeit